Pharma & Healthcare / Krankenhaus

Beauftragte für Medizinproduktesicherheit in Gesundheitseinrichtungen

Seit 1. Januar 2017 müssen Gesundheitseinrichtungen, wie z. B. Krankenhäuser, Sanitäts-Fachhandel, Alten- und Pflegeheime, aber auch Rettungsdienste, die regelmäßig mehr als 20 Angestellte haben, sicherstellen, dass eine Person in ihrem Betrieb die wichtige Funktion und Aufgabe eines "Beauftragten für Medizinproduktesicherheit" gemäß § 6 der Medizinprodukte-Betreiberverordnung (MPBetreibV) übernimmt.

Unser e-Learning vermittelt das wesentliche Wissen, das Sie als Beauftragte für Medizinproduktesicherheit in einer Gesundheitseinrichtung benötigen: Wie Sie sicher und effektiv die neuen Anforderungen der MPBetreibV umsetzen und die neuen gesetzlichen EU-Vorschriften für Medizinprodukte anwenden, die Sie im Rahmen des Betreibens von Medizinprodukten kennen sollten.

Die Medizinprodukte-Betreiberverordnung enthält eine Vielzahl von Erfordernisse an Ihre Sachkenntnis und Kompetenz, die Sie als Beauftragter für Medizinprodukte haben sollten. Sie unterstützen mit Ihrer Fortbildung Ihren Arbeitgeber bei der Implementierung der aktuellen gesetzlichen Herausforderungen und tragen damit zur Sicherheit von Patienten und Anwendern bei.


Weniger anzeigen
Seit 1. Januar 2017 müssen Gesundheitseinrichtungen, wie z. B. Krankenhäuser, Sanitäts-Fachhandel, Alten- und Pflegeheime, aber auch Rettungsdienste, die regelmäßig mehr als 20 Angestellte haben, sicherstellen, dass eine Person in ihrem Betrieb di...
Mehr anzeigen

Kursinhalt

  • Wichtige Informationen vorab
    Hier finden Sie einige wichtige Informationen vorab, die Ihnen beim Bearbeiten des e-Learnings helfen werden. Weiterhin finden Sie hier weiterführende Dokumente, Links und Vorlagen.
    • Ihre ersten Schritte
    • Erläuterungen zur Lernerfolgskontrolle
    • Ihre Experten
    • Vorlage für ein Meldeformular von Vorkommnissen (Word-Datei)
    • Vorlage für ein Meldeformular für Schulungsdokumentation (Word-Datei)
    • Abkürzungsverzeichnis Medizinprodukte
    • Quellverzeichnis, Links und weiterführende Informationen.pdf